14.12.2017 19:36
ATX 3304.94 -33.03



Dividendenentwicklung

ATX 2016
12 





Was ist eine Dividende?


Die Dividende ist der Teil des Gewinnes einer Kapitalgesellschaft, der an die Anteilseigner der Unternehmung ausgeschüttet wird. Im Fall einer Aktiengesellschaft wird die Dividende vom Vorstand vorgeschlagen und von der Hauptversammlung beschlossen. Hierfür reicht eine einfache Mehrheit, also mehr als 50% der Stimmen, für die Beschlussfassung.

Dividendenberechtigt sind im Falle der Beschlussfassung alle Aktien, die am Tag der Hauptversammlung im Wertpapierdepot des Anteilseigners gehalten werden.

Die Höhe der Dividende wird meist in Währungseinheit pro Stück angegeben. Sofern die Hauptversammlung kein abweichendes Datum der Auszahlung beschließt, erfolgt die Ausschüttung am nächsten Börsenhandelstag. Dabei wird die Aktie mit einem Abschlag der Bruttorendite gehandelt. In Zeitschriften, Magazinen oder Kursinformationen im Internet ist neben dem Kurs oft das Kürzel "ex Div" oder "ex D" vorzufinden, als Zeichen, dass an dem Tag die Dividende bereits ausgeschüttet worden ist.


Steuerliche Behandlung der Dividende in Österreich

Die Kapitalertragssteuer beträgt in Österreich 25%, der Kapitalertrag ist abschließend besteuert. D.h. der Ertrag wird bei der Berechnung des steuerpflichtigen Einkommens nicht miteinbezogen.

Dividendenrendite

Die Dividendenrendite ist eine Kennzahl zur Bewertung einer Aktie. Die Rendite errechnet sich aus
(Dividende / Kurs der Aktie) * 100
und wird in Prozent angegeben.

Dividendenchecker gibt drei unterschiedlichen Dividendenrenditen an:
  • Rendite: (letzte gezahlte Dividende / aktuellem Aktienkurs) * 100
  • exRendite: (letzte gezahlte Dividende / Aktienkurs am Tag der Hauptversammlung) * 100
  • eRendite: (erwartete Dividende / aktuellem Aktienkurs) * 100